BreathWalk am Meer • der Schlüssel zu Glück und Gesundheit 040 5004 8519

Märchen am Meer

Märchen erzählen häufig Entwicklungsgeschichten. So spiegeln sich die Herausforderungen des Wachsens und Reifens auf anderen Ebenen. Die Bildsprache der Märchen, die sich über lange Zeit entwickelt erreicht uns auf besondere Weise. Märchen lassen uns teilhaben an ungeheuerlichen und wundersamen Geschichten, die seit Menschengedenken wieder und wieder erzählt werden. Sie begleiten unser Leben von Anfang an.

Märchen erzählen häufig vom sich auf den Weg machen. Sie konfrontieren mit Schrecken und Grusel, sie erzählen von Liebe und Leid, von Wünschen und Sehnsüchten, von Zauber und Magie. Und die allermeisten Märchen enden gut.

Märchen enthalten häufig archaische Bilder und zeichnen Seelenlandschaften. Manchmal haften ihnen geschichtliche Spuren an und bei einigen lässt sich ein mythischer Hintergrund erahnen. Auch schamanistische Inhalte finden sich z.B. in indianischen Märchen oder Märchen der Inuit, die von der Verbundenheit von Mensch, Tier und Natur erzählen.

Märchen können sagenhaft oder schwankhaft sein, sie sind häufig Volkmärchen, über lange Zeit gewachsen oder sie stammen als sogenannte  Kunstmärchen aus der Feder eines Künstlers. Und sie wandeln sich weiterhin im Erzählen.

Märchen können uns ermutigen, mit den Herausforderungen und Altlasten  des Lebens umzugehen. Sie laden uns ein, inne zu halten. Sie können uns geistige Nahrung sein, die wir im Gepäck haben, wenn wir unsere  ureigenen Wege weiter und weitergehen.

 zum Kurs 24.-30. Oktober 2021

Die kürzer werdenden Tage im Herbst laden zu Märchenabenden ein. Tagsüber erkunden wir den weitläufigen Weststrand, die Dünenlandschaft und auch die Wattseite. Wir werden einige Ausichtspunkte ansteuern und auch mal irgendwo einkehren. Hier und da fließen einzelne Märchen ein, aber auch die ein oder andere Sylter Geschichte.

Helga Koss
Yogalehrerin
Breathwalk Anleiterin
Märchenerzählerin 

Paddy Ahern